Generalinspektion Fidan Umweltservice

Generalinspektion

Generalinspektion – Um bestimmte Flüssigkeiten (wie z.B. Fette, Öle, Benzin) und feste Stoffe (wie z.B. Stärke, Schlamm, Sand), die nicht in die Kanalisation gelangen dürfen zurückzuhalten, müssen sogenannte Abscheider eingebaut werden. Je nach Art werden Fettabscheider, Stärkeabscheider, Koaleszenzabscheider, Benzinabscheider, Heizölsperren sowie Schlammfang und Sandfang unterschieden. Generalinspektion vom Experten!

Abscheider trennen Fette und Öle ordnungsgemäß vom Abwasser. Unsere Fettabscheideranlagen reinigen Ihre gewerblichen Abwässer vor, bevor das Wasser in die Kanalisation abfließen darf.
Die Funktionsweise des Ölabscheiders beruht dabei auf dem Prinzip der Schwerkraft. Mineralöle und Leichtflüssigkeiten verfügen über eine geringere Dichte als Wasser und sind hydrophob. Die leichtere Organikphase sammelt sich wegen des Dichteunterschiedes an der Oberfläche an, sodass wir die Separation rückstandslos vornehmen und Ihre Leichtflüssigkeiten absaugen und entsorgen können.
Die Abscheideanlage ist wie folgt aufgebaut, Eine Abscheideranlage setzt sich üblicherweise aus den folgenden Komponenten zusammen:
Einlauf, Rohrleitung, Schlammfang, Abscheider, Koaleszenzabscheider und Probenahmöglichkeit.
Die Größe des Schlammfangs richtet sich natürlich nach dem zu erwartenden Schlammanfall und der Größe des Abscheiders. Die Größe des Abscheiders richtet sich in erster Linie an die anfallende Abwassermenge und die Menge an anfallenden Ölen. Oftmals muss hinter den Abscheider ein Koaleszenzabscheider verbaut sein, welcher aufgrund seiner Eigenschaften für eine höhere Reinheit des Abwassers sorgt. Abscheider verfügen über einen selbsttätigen Abschluss (Schwimmer) der das System bei Erreichen einer bestimmten Ölmenge absperrt, sodass kein Öl in die nachfolgende Kanalisation gelangen kann. Hinter der Abscheideranlage muss noch ein Probenahmeschacht installiert werden, welcher die Möglichkeit das behandelte Abwasser auf Schadstoffe zu kontrollieren. Das Themengebiet Abscheideanlage gehört zu unseren absoluten Spezialitäten. Generalinspektion – Fidan Umweltservice!
Alle Betreiber von Ölabscheideranlagen müssen vor erstmaliger Inbetriebnahme sowie anschließend alle fünf Jahre ihre Anlagen generalinspizieren lassen. Grundlagen hierfür sind die DIN 1999-101 sowie die DIN EN 858-1/2. Hier wird der bauliche Zustand wie auch die Dichtheit und die ordnungsgemäße Entsorgung der Inhalte überprüft. Auch die Zulaufleitung zum Abscheider unterliegt strengen Regelungen in Bezug auf Werkstoffauswahl, Art der Dichtungen und Dichtheit. Die Überprüfung dieser Leitungen erfolgt nach DIN EN 1610 oder entsprechend der DIN-Mitteilung 9-2006. Von der Komplettentleerung und Reinigung der Ölabscheideranlage bis hin zur ordnungsgemäßen Überprüfung inklusive der Erstellung eines Prüfberichts mit Angabe eventueller Mängel, übernehmen wir gerne auch regelmäßig die Generalinspektion Ihrer Ölabscheideranlage.

Zum Prüftermin der Generalinspektion sollten die folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

Alle Komponenten der Anlage müssen vollständig installiert sein, sodass die Abscheideranlage voll funktionsfähig und betriebsbereit ist. Der Abscheider muss am Prüftag vollständig entleert und gereinigt sein. Eine ausreichende Wasserversorgung zum Befüllen der Anlage ist zu gewährleisten (Mindestens C-Schlauch) Folgende Unterlagen müssen zur Verfügung gestellt werden: Entwässerungsplan, Bedienungsanleitung, Wartungsanleitung, Prüfbericht des DIBT, Entwässerungsgenehmigung der Behörde, baurechtliche Genehmigung, Betriebstagebuch.
Während der Prüfung der Abscheideranlage muss der Abwasserzufluss unterbunden werden.

Kontaktieren Sie uns gerne für ein individuelles Vorgehen und Ihre Generalinspektion.

Wartung - Generalinspektion

Generalinspektion:

  • Ölabscheider
  • Fettabscheider
  • Hebeanlagen